Schlagwort: BERLIN

Kolonie und Heimat

aus dem Kunstmuseum Hamburg


Der arme Grossstädter merkt das Kommen des Frühlings eigentlich nur am Längerwerden der Tage, an der fühlbar stärkeren Wirkung der Sonnenstrahlen, manchmal auch daran, dass er jämmerlich frieren muss, weil die Zentralheizung programmässig am 1. April aufgehört hat, zu funktionieren. Von den Wundern des erwachenden Frühlings in Wald, Feld und Garten wird er nicht viel gewahr. Einen Garten nennen in der Grossstadt nur wenige Glückliche ihr eigen, Wald und Feld sind an den Werktagen nicht für jedermann erreichbar, und an den Sonntagen pflegt es im Frühling mit Vorliebe zu regnen. Glücklich, wer in der Nähe seiner Wohnung ein paar Alleebäume hat, die ihm im Frühjahr als Gradmesser für das Fortschreiten der Jahreszeit dienen können. Und doch ist der Berliner nicht ganz so arm, wie er sich vorkommt. Viele denken nicht an den prächtigen Botanischen Garten in Dahlem, der ihnen gewissermassen den Frühling sogar in konzentrierter Form vorführt. Sie finden dort die Frühlingspflanzen aus aller Herren Länder knospend und blühend versammelt in einer Schönheit und Reichhaltigkeit, wie sie Wald und Flur nie bieten können. Natürlich ist diese Form, die Wunder der erwachenden Natur zu geniessen, Geschmacksache. Aber es ist auch nicht unsre Absicht, dem Berliner Publikum den Botanischen Garten als Vergnügungsaufenthalt und als Abladestätte von Stullenpapieren zu emplehlen, denn dazu ist er nicht da, er hat vielmehr, soweit er der Schaulust dient, den Zweck, Belehrung zu verbreiten. Nachdem wir lestgestellt haben, dass der Besuch des Gartens schon an sich demjenigen einen ästhetischen Genuss bereitet, der Freude an der Natur, insbesondere der Pflanzenwelt hat, möchten wir seine Bedeutung auf dem Gebiet hervorheben, die uns in erster Linie interessiert, nämlich auf dem Gebiet des kolonialen Anschauungsunterrichts und der praktisch-wissenschaftlichen Förderung kolonialer Landwirtschaft.

Weiterlesen Der Botanische Garten zu Berlin als Zentralstelle für koloniale Landwirtschaft

Kolonie und Heimat